Abteilung für Geriatrie

In der Abteilung für Geriatrie am St. Elisabethen-Krankenhaus kümmern wir uns um ältere (> 70 Jahre) Patienten, die häufig unter Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität) leiden. Diese Patienten sind durch die altersbedingten körperlichen Veränderungen besonders gefährdet, durch eine plötzliche Erkrankung pflegebedürftig zu werden.

Unsere Patienten werden nach einem ganzheitlichen Konzept, d. h. durch ein multiprofessionelles Team unter der Leitung des geriatrischen Arztes, behandelt. Zum geriatrischen Team zählen neben speziell weitergebildeten Ärzten und Pflegekräften auch Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, Sozialarbeiter, Seelsorger und Logopäden.

Seit 2017 sind wir in Kooperation mit der Orthopädie und Unfallchirurgie unseres Hauses sowie mit der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt als AltersTraumaZentrum zertifiziert. Unsere fachübergreifende Kooperation sichert eine altersgerechte und spezialisierte Versorgung älterer Menschen aus einer Hand.

Wir verfolgen gemeinsam mit Ihnen die Ziele:

  • Wiederherstellung und der Erhalt größtmöglicher Selbstständigkeit
  • Vermeidung von Pflegebedürftigkeit
  • Wiedereingliederung in das soziale Umfeld
  • Anpassung an die Umwelt und Anpassung der Umwelt an die individuelle Leistungsfähigkeit

 

Behandelte Patientengruppen

Die Multimorbidität der geriatrischen Patienten hat eine breite Palette von Erkrankungen zur Folge, die zur Aufnahme führen können:

Chirurgisch orthopädische Erkrankungen

  • Operativ versorgte Frakturen (mit zumindest gegebener Teilbelastbarkeit)
  • Bauchchirurgische Eingriffe
  • Zustand nach Amputationen zur Prothesenversorgung
  • Nicht operativ versorgte Frakturen, z. B. Becken- und Wirbelkörperfrakturen

Internistische Krankheitsbilder

  • Verzögere Rekonvaleszenz nach dekompensierter Herzinsuffizienz
  • KHK
  • Pneumonie
  • Diabetes mellitus incl. Folgeerkrankungen mit erhöhtem interdisziplinärem Therapiebedarf

Neurologische Krankheitsbilder

  • Parkinson
  • Apoplex

Spezielle geriatrische Symptome

  • Stürze
  • Gangstörungen
  • Mangelernährung
  • Inkontinenz
  • Verwirrtheit
Unser Konzept

Zu Beginn der Behandlung werden mit Hilfe von Fragebögen und Tests folgende Funktionen überprüft:

  • Selbsthilfefähigkeit
  • Mobilität
  • Stimmung
  • Hirnleistung
  • Emotionales Befinden

Außerdem werden die Bedingungen des sozialen und des Wohnumfeldes erfasst. In der wöchentlichen geriatrischen Teambesprechung, an der Mitarbeiter aus allen beteiligten Fachbereichen teilnehmen, werden Therapieziele für jeden einzelnen Patienten für die Zeit nach der Entlassung vereinbart. Benötigt der Patient bei der Umsetzung der Therapieziele im häuslichen Umfeld Unterstützung, so bieten wir mit unseren Kooperationspartnern Hilfe an.

Kontakt und Sprechstunden

Dr. Matthias Bach

Chefarzt für Geriatrie

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Fax:
069 7939-2638

Dr. Bettina Schulze

Ltd. Oberärztin für Geriatrie

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Fax:
069 7939-2638

Paul Hörhammer

Leitung Physiotherapie

Markus Lehmann

Leitung Ergotherapie

Lia Thoma

Logopädin