Abteilung für Innere Medizin I

Das Leistungsspektrum der Inneren Medizin I am St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt umfasst die gesamte Innere Medizin, einschließlich internistischer Intensiv- und Notfallmedizin.

Die Schwerpunkte der  Inneren Medizin I liegen in den Bereichen Pneumologie, Allergologie, Intensivmedizin, Beatmungsmedizin und Schlafmedizin. Die Lunge ist ein sehr leistungsfähiges Organ. Unsere Lunge hat die Aufgabe, unseren Körper und die Organe mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff zu versorgen und das beim Stoffwechsel entstehende Abbauprodukt Kohlendioxid mit der Ausatemluft abzutransportieren.

Mit jedem Atemzug ziehen wir 0,5 Liter Luft in unsere Lungen, das sind 10 Liter pro Minute, 14400 Liter am Tag und 5.265.000 Liter im Jahr. Damit ist die Lunge das Organ, welches von allen unseren Organen Schadstoffen am meisten direkt ausgesetzt ist und entsprechend Angriffsfläche für Erkrankungen bietet. Diesen widmen wir uns ind er Inneren medizin I mit höchster Professionalität und Expertise.

Forschung und Lehre

Das St. Elisabethen-Krankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus und beteiligt sich an der universitären Ausbildung von Medizinstudenten. 

Forschungsschwerpunkte der Abteilung sind die chronisch obstruktive Lungenerkrankung und die dabei auftretende Unterernährung und Muskelschwäche.

Abteilung für Innere Medizin II

Die Innere Medizin II umfasst die Schwerpunkte Gastroenterologie und Hepatologie, Endoskopie, Intensivmedizin, Hämatologie, Onkologie, Kardiologie, Angiologie und allgemeine Innere Medizin.

Einen Fokus bildet dabei die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt, der Leber, der Gallenwege, und der Bauchspeicheldrüse. Unsere modern ausgestattete Endoskopie und Sonographie ermöglichen alle etablierten diagnostischen und therapeutischen Untersuchungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarms, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse.

Die endoskopischen Untersuchungen werden dabei regelhaft unter einer Sedierung („Kurznarkose“) durchgeführt. Intensivmedizinisch erfahrene Fachärzte sowie leitliniengerecht ausgebildetes Pflegepersonal sorgen dabei für Ihre Sicherheit.

Mit unseren chirurgischen Kollegen möchten wir Ihnen eine fürsorgliche Viszeralmedizin der „kurzen Wege“ anbieten, indem der Mensch im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht. Dabei sind wir uns der langjährigen Tradition und Verantwortung unseres Standortes in Frankfurt sehr bewusst.

Jede Tradition ist auch eine Verpflichtung für die Zukunft. Unser beruflicher Nachwuchs und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns sehr wichtig. Neben der studentischen Lehre, als Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, bildet die Ausbildung und Weiterbildung verschiedener Berufsgruppen einen relevanten Teil unserer Aufgaben.

Unsere Schwerpunkte und Leistungen

Von der Kardiologie, der internistischen Intensivmedizin über die Palliativmedizin und die Onkologie bis hin zum gesamten Spektrum der Gastroenterologie mit einer besonderen Expertise auf modernsten endoskopischen Verfahren – unsere Abteilung für Innere Medizin bietet ein breites Leistungsspektrum. Selbstverständlich stehen uns modernste Geräte und Behandlungsmethoden für eine sichere und schmerzfreie Untersuchung zur Verfügung.

Schwerpunkt Gastroenterologie & Hepatologie
Als eines der großen Fächer der Inneren Medizin beschäftigt sich die Gastroenterologie mit der Diagnostik und Therapie der Erkrankungen der Verdauungs- und Stoffwechselorgane. Wir nutzen alle modernen Methoden der Bildgebung und Funktionsanalyse. Daher können alle Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Leber diagnostiziert und gezielt behandelt werden.

Schwerpunkt Angiologie
Erkrankungen der Blutgefäße sind eine Volkskrankheit. Sie sind nicht als isoliertes Krankheitsbild zu sehen, sondern haben den Charakter einer Volkskrankheit. Sie sollten stets im Zusammenhang mit dem ganzen Körper gesehen werden, denn meist sind sie die Folge verschiedener Stoffwechselkrankheiten, eines Bluthochdrucks oder einer Herzerkrankung. In unserer Fachabteilung sind alle wichtigen Experten der Inneren Medizin unter einem Dach vereint. Diagnostik und Therapieplanung gehen bei uns Hand in Hand.

Schwerpunkt Hämatologie & Onkologie
Im Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie werden gutartige und bösartige Bluterkrankungen und Tumore diagnostiziert und behandelt. Die Behandlung von Tumoren, wie etwa Lungen- oder Brustkrebs, erfolgt interdisziplinär mit der Fachabteilung am St. Elisabethen-Krankenhaus. Wir bringen bei unserem gastroenterologischen Schwerpunkt besondere Erfahrungen bei der Diagnostik und Therapie von Lymphomen und allen soliden Tumoren des Magen-Darm-Traktes mit. In der interdisziplinären onkologischen Tagesklinik erhalten Patienten Chemotherapien und Infusionstherapien ambulant – mit dem Komfort einer stationären Behandlung.

Schwerpunkt Kardiologie
Die Kardiologie ist ein zentraler Arbeitsbereich der Inneren Medizin. Patienten mit akuten und chronischen Herz-Kreislauferkrankungen versorgen wir auf unserer leistungsfähigen, internistischen Intensivstation oder auf den Normalstationen. Die Kardiologie ist mit allen modernen Techniken ausgestattet. Darüber hinaus nutzen wir unsere engen Kooperationen mit Spezialkliniken.

Schwerpunkt Palliativmedizin
Patienten mit nicht heilbaren, fortschreitenden Erkrankungen werden palliativmedizinisch behandelt. Wenn die Lebenszeit begrenzt ist, steht die Verbesserung der Lebensqualität im Vordergrund. Schwerpunkt der Palliativmedizin ist die Kontrolle von belastenden Symptomen wie Schmerz, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen und Schwäche. Unser Konzept ist ganzheitlich und multiprofessionell.

Endoskopische Verfahren
Endoskopische und sonographische Untersuchungen sind das Kernstück der gastroenterologischen Diagnostik. In der Endoskopie wird das Innere des Magen-Darm-Traktes mittels eines Endoskops, das man sich als einen langen Schlauch vorstellen kann, an dem eine Kamera befestigt ist, betrachtet. Dabei können Gewebeproben entnommen und Polypen oder kleinere Tumore entfernt werden. Die Medizinische Klinik verfügt über eine große Funktionsabteilung, in der alle endoskopischen Standardverfahren sowie eine Reihe von Spezialuntersuchungen und innovative Verfahren durchgeführt werden können. Endoskopische Untersuchungen sind je nach Art des Eingriffes ambulant oder stationär möglich.