Zentrum für Verdauungsorgane

Zur adäquaten Behandlung bei Erkrankungen der Verdauungsorgane ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mehrerer Abteilungen gefragt. Im Zentrum für Verdauungsorgane des St. Elisabethen-Krankenhause bilden die internistischen und die chirurgischen „Bauchspezialisten“ ein eingespieltes Team, das sowohl die differenzierte Diagnostik wie auch individualisierte Therapieansätze vom ersten Symptom bis zum Abschluss der Therapie  gemeinsam plant und begleitet.

In der Gastroenterologie, die von Prof. Dr. Andrea Riphaus chefärztlich geleitet wird, steht die umfassende klinische und sonographische Diagnostik sowie die endoskopische Diagnostik und Therapie im Vordergrund.

In Zusammenarbeit mit der Allgemein- und Viszeralchirurgie, unter der Leitung von Chefarzt Dr. Jong-Sun Kim, werden unsere Patienten mit einem weiten Spektrum an minimalinvasiven wie auch offen chirurgischen Eingriffen behandelt.

Unser Leistungsspektrum

Das können wir für Sie tun:

  • Ultraschalldiagnostik (inkl. hochauflösender Ultraschall, Kontrastmittelultraschall)
  • Spezielle endoskopische Diagnostik und endoskopische Interventionen des gesamten Magen-Darmtraktes, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse
  • Abklärung und Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen
  • Moderne radiologische Schnittbilddiagnostik
  • Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Tumorerkrankungen
  • Operative Behandlung von Krebserkrankungen der Verdauungsorgane
  • Palliativmedizinische Betreuung und Interventionen
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Multimodale Therapieplanungen im Rahmen von Tumorkonferenzen
  • Beratung von Patienten und Angehörigen (z. B. Zweitmeinung)
  • Diagnostik und Therapie von Patienten mit chronischer Lebererkrankung und/ oder Alkoholkrankheit
  • Implantation von Kathetern und Drainagen (z. B. zur Therapie von Bauchwasser)
  • Durchführung minimalinvasiver („Schlüsselloch“) und offener Operationen
  • Behandlung von Erkrankungen des Enddarms und des Afters (Proktologie)
  • Operationen an Gallenblase und Gallenwegen (z. B. Gallensteine)
  • Operationen bei Erkrankungen des Dickdarms und Mastdarms (Divertikelkrankheit, Tumorerkrankungen)
  • Diagnostische Bauchspiegelung (chronische Bauchschmerzen)
  • Operationen bei Verwachsungen (Darm)
  • Notfalleingriffe in 24-Stunden-Bereitschaft (z. B. akute Blinddarmentzündung)