Presse

Neues aus dem St. Elisabethen-Krankenhaus

 

Sicher und schmerzfrei rund um die Uhr!

Nach der Eröffnung des Universitären Thoraxzentrums Frankfurt im November freut sich das Bockenheimer St. Elisabethen-Krankenhaus über weiteren Expertenzuwachs: Mit Privatdozent Dr. Charalambos Tsagogiorgas tritt hier zum 01.02.2020 ein hervorragender neuer Chefarzt seinen Dienst in der Anästhesie und Intensivmedizin des Hauses an. Darüber hinaus verstärkt Dr. Claus Henning Bley als leitender Arzt für die Notfallmedizin das Team. Mit ihnen wird im „Eli“ einmal mehr eine hochqualitative und sichere Versorgung in den Bereichen Anästhesie,  Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie aus einer Hand sichergestellt.

Pressemitteilung zu den neuen Experten 

 

Frankfurtweite Spitzenmedizin für Lungenkranke

Das Universitäre Thoraxzentrum Frankfurt bündelt die Kompetenzen zweier renommierter Einrichtungen mit jahrzehntelanger pneumologischer Expertise: das Universitätsklinikum und das Bockenheimer St. Elisabethen-Krankenhaus. Ziel ist die flächendeckende hochspezialisierte Versorgung bisweilen schwerstlungenerkrankter Patienten. Damit entsteht die größte und inhaltlich umfassendste stationäre Einrichtung ihrer Art in und um Frankfurt. Zentrumsleiter und gleichzeitig künftiger Chefarzt der Pneumologie im St. Elisabethen-Krankenhaus wird Prof. Gernot Rohde, der bereits für die Fachrichtung am Universitätsklinikum Frankfurt verantwortlich ist.

Pressemitteilung zum UTF