Ergotherapie

Wichtigstes Ziel in der Ergotherapie ist der Erhalt oder die Verbesserung der Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag. Dabei ist es wichtig, den Menschen als Ganzes zu betrachten und ganzheitlich zu behandeln. Neben den individuellen Kompetenzen und Defiziten werden auch das häusliche Umfeld und soziale Aspekte einbezogen, um eine größtmögliche Teilhabe im Alltag zu erreichen.

Die ergotherapeutische Behandlung beinhaltet:

  • Funktionelle Therapie zu Förderung von Mobilität und Geschicklichkeit
  • Verbesserung und Erhalt sensorischer Fähigkeiten
  • Selbsthilfetraining in allen Bereichen des Alltags (auch im Außenbereich)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und Training im Umgang mit den Hilfsmitteln
  • Werktherapie
  • Kognitive Testung und Training

Zum Einsatz kommen dabei Therapiekonzepte wie beispielsweise Bobath, Affolter oder PNF.

Kontakt

zum Profil »

Markus Lehmann

› Leitung Ergotherapie
St. Elisabethen-Krankenhaus
Therapeutische Abteilung

Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt
Tel.: +49 69 7939-5407
E-Mail

Kontakt und Termine

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube