St. Elisabethen-Krankenhaus begrüßt Chefarzt der Chirurgie

09. Oktober 2017

Frankfurt. Die Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Thoraxchirurgie am St. Elisabethen-Krankenhaus in Bockenheim steht seit dem 1. Oktober 2017 unter neuer Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Emre Yekebas.

Prof. Dr. Emre Yekebas ist Facharzt für Chirurgie, mit den Zusatzbezeichnungen Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie. Seine Spezialisierung und hervorzuhebende Expertise erstreckt sich auf die Viszeral- und Thoraxchirurgie bei Tumor- und entzündlichen Erkrankungen.

„Mein Ziel ist es, diese Schwerpunkte auszubauen und das St. Elisabethen-Krankenhaus zu einem der führenden Häuser in der Rhein-Main-Region zu machen“, sagt Prof. Yekebas.

In der Viszeralchirurgie gehören die Pankreas-, Gallenwegs-, Leber-, Speiseröhren- und Magenchirurgie zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten.

In der Thoraxchirurgie werden alle konventionellen und minimal-invasiven Operationsverfahren einschließlich erweiterter Verfahren am St. Elisabethen-Krankenhaus durchgeführt. Dies betrifft sowohl die Therapie primärer Bronchialkarzinome als auch die sogenannte Metastasenchirurgie. Auch Thoraxwand-Stabilisierungen bei traumatologischen Patienten gehören zu seinem Leistungsspektrum.

Das St. Elisabethen-Krankenhaus verfügt über ein zertifiziertes universitäres Lungenkrebszentrum, so dass Herr Prof. Yekebas‘ Expertise auch den Patienten dieses medizinischen Zentrums zur Verfügung steht. Insbesondere hier wird Herr Prof. Yekebas seine langjährige Erfahrung als Thoraxchirurg einbringen.

Unterstützt wird Prof. Yekebas in seinen beiden Fachrichtungen von einem qualifizierten Team von Viszeral- und Thoraxchirurgen.



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube