Ihre Sicherheit zählt: Covid-19-Testung für alle stationären Patienten

Im St. Elisabethen-Krankenhaus werden alle Patienten, die stationär aufgenommen werden, auf Covid-19 getestet – unabhängig davon, ob konkrete Symptome vorliegen oder nicht. Auf diesem Wege wollen wir sowohl unsere Patienten und Mitarbeiter angemessen schützen, als auch den bestmöglichen Verlauf unserer elektiven Eingriffe gemäß strengster Sicherheitsrichtlinien weiterhin gewährleisten.

Weitere Informationen zu unserem Sicherheitskonzept, sowie zum Ablauf der Testungen finden Sie hier

Neue Besuchsregelung ab 12. Oktober

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Liebe Patienten/innen,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in Frankfurt gilt ab dem kommenden Montag, dem 12.Oktober 2020, erneut ein generelles Besuchsverbot in unserem Krankenhaus.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir uns gezwungen sehen auf die aktuellen Entwicklungen zu reagieren und dementsprechend die Besuchsregelung in unserem Haus anzupassen. Wir möchten so unsere Patienten und Mitarbeiter bestmöglich vor einer Infektion schützen und die Gefahr einer weiteren Ausbreitung minimieren.

Bei Eltern eines minderjährigen Kindes oder Besucher von Personen, die im Rahmen der spezialisierten Palliativversorgung behandelt werden gilt diese Regelung nicht.

Sobald die Infektionszahlen eine erneute Lockerungen zulassen, werden wir selbstverständlich unsere Besuchsregelung entsprechend anpassen und Sie umgehend darüber informieren.

Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere Informationen zu unserem Umgang mit dem Coronavirus finden Sie hier.

Top-Medizin für den Grossraum Frankfurt

Herzlich willkommen im St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt. Das St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt Bockenheim blickt auf eine jahrzehntelange Geschichte als zentrale Anlaufstelle in der Grund- und Regelversorgung der ortsansässigen Bevölkerung zurück, ebenso aber auch als hochspezialisierter Anbieter medizinischer Leistungen, die das Haus weit über die Region bekannt gemacht haben. Heute zeichnet sich das St. Elisabethen-Krankenhaus  durch eine klare fachliche Differenzierung und Schwerpunktbildung in interdisziplinären Zentren aus, ohne gleichzeitig den Geist der ehemals kirchlichen Träger verloren zu haben. Das Wohl jedes einzelnen Patienten und dessen körperliche wie seelische Genesung stehen an oberster Stelle. Mit dieser Kombination aus menschlicher Zuwendung, technischer Innovation und höchster medizinischer Qualität steht das St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt für eine breite medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.
 

Veranstaltungen für Patienten

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Veranstaltungen für Fachpublikum

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Aktuelles

Deutschlands Beste Krankenhäuser

Chirurgie und Lungenheilkunde im St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt belegen in der Studie des F.A.Z.-Instituts hessenweit die Top-Plätze

Mit der vor allem für Patienten relevanten Frage "Wo lasse ich mich am besten behandeln" beschäftigte sich jüngst das F.A.Z.-Institut in seiner Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“. Über die aktuellen Ergebnisse herrscht im St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt Bockenheim vor allem in zwei Fachabteilungen helle Freude: die Lungenheilkunde sowie die Chirurgie belegen in der Studie hessenweit die Plätze 1und 2. Beide Abteilungen wurden seit Übernahme des Hauses durch die Artemed im vergangenen Jahr signifikant weiter ausgebaut...

Ganze Meldung

Zweite Geburtsstunde für die Frauenklinik

Dr. Uwe Eissler und Dr. Philipp-Andreas Hessler bauen Zentrum für minimal-invasive gynäkologische Chirurgie im St. Elisabethen-Krankenhaus auf

Die Gynäkologie und Geburtshilfe des St- Elisabethen-Krankenhauses erfährt zum Juli 2020 eine komplette Neuaufstellung: mit einer Abteilung, die neben einer breiten gynäkologisch-geburtshilflichen Grundversorgung auch hochspezialisierte Behandlungen vorsieht.

Ganze Meldung

Neues Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum

Neues Ärzteteam aus Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie gründet Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum Frankfurt. Dieses bildet künftig den dritten Schwerpunkt im Zentrum für den Bewegungsapparat.

Rückenleiden basieren oftmals auf einem akuten oder chronischen Wirbelsäulenleiden. Dieses kann entweder orthopädischer Natur, also knöchern und bandhaft, oder aber neurologisch bedingt sein, also von den die Wirbelsäule durchlaufenden Nervensträngen herrühren. Im St. Elisabethen-Krankenhaus bietet man Rückenpatienten mit einem neu aufgestellten Team aus Neurochirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie nun die Diagnostik und Versorgung aus einer Hand.

Ganze Meldung

Aus der Artemed Stiftung