10 Jahre Palliativstation

Ein fesselnder Vortrag von Martin Krause, Fachpfleger Palliativstation St. Elisabethen-Krankenhaus. 

 

„Krankheitszeichen sind Lebenszeichen“ 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der renommierte Intensiv- und Palliativmediziner Michael de Ridder lässt sein vielgerühmtes Buch „Wie wollen wir sterben?“ mit einer so bewegenden wie karriereprägenden Geschichte beginnen:

„Es war in der Frühzeit meiner ärztlichen Ausbildung: Gerade hatte ich als junger Stationsarzt die Oberarztvisite beendet, als mir der Aufnahmearzt telefonisch einen alleinstehenden 64-jährigen Patienten im Endstadium einer Tumorerkrankung ankündigte: Tu den am besten in ein Einzelzimmer, der stirbt sowieso bald. Der Krankentransport übergab mir einen vom Tode gezeichneten Mann, der mich aus großen Augen eines ausgezehrten Gesichts anschaute. Über ein freies Einzelzimmer jedoch verfügte ich nicht und auf eine andere Station auszuweichen, war wegen fehlender Betten nicht möglich. Aber war da nicht noch ein freies Bett im einzigen Sechsbettzimmer meiner Station? Ich zögerte. Konnte ich den fünf Patienten dieses Zimmers einen zu Tode Erkrankten wirklich zumuten? Eine halbe Stunde lang sprach ich mit den anderen Patienten, deren anfängliche Beklommenheit und Bedenken ich schließlich zerstreuen konnte. ‚Wir nehmen den, Herr Doktor, er kriegt einen Fensterplatz!‘

 

Hier können Sie den Vortrag als PDF-Datei lesen und herunterladen!

St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

Telefon  069 7939 - 0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube