Pleuramesotheliom

Beim Pleuramesotheliom handelt es sich um eine bösartige Erkrankung, die Rippenfell, Herzbeutel, Zwerchfell und Lungengewebe überzieht. Es ist eine anerkannte Berufserkrankung, falls eine Asbestexposition nachgewiesen werden kann.

Zusätzlich zur operativen Entfernung lässt man noch im Operationssaal nach Brustkorbverschluss eine erwärmte Chemotherapielösung im Brustkorb einwirken, um verbliebene Tumorzellen zu zerstören (HITHOC). Es kommen nur ausgewählte Patienten in gutem Allgemeinzustand für diese anspruchsvolle und für den Patienten belastende Operation in Frage.

Kontakt

zum Profil »

Prof. Dr. med. Emre Yekebas

› Chefarzt
St. Elisabethen-Krankenhaus
Thoraxchirurgie

Facharzt für Chirurgie

Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt
Tel.: +49 69 7939-2207
Fax: +49 69 7939-2644
E-Mail

Sekretariat
Margot Reithebuch
Tel.: +49 69 7939-2207
Fax: +49 69 7939-2644
E-Mail

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Viszeral- und Thoraxchirurgie

St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

Telefon  069 7939 - 0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube