Das leisten wir für Sie

Geriatrische Patienten benötigen nach einem Knochenbruch eine andere Behandlung und Versorgung als jüngere Menschen. Altersbedingt sind Knochenheilung, operative Vorgehensweise, physiotherapeutische Behandlung, eventuell bestehende Neben- und Vorerkrankungen im Einzelfall zu berücksichtigen.

Eine Zertifizierung durch eine unabhängige und unparteiliche Zertifizierungsstelle wie Cert iQ belegt, dass das Team unseres AltersTraumaZentrums auf altersgerechte Versorgung spezialisiert und bestens vorbereitet ist – fachübergreifend und wohnortnah.

Die Behandlung in unserem zertifizierten AltersTraumaZentrum hat unter anderem zum Ziel

  • die Selbständigkeit und
  • die individuelle Unabhängigkeit des verletzten älteren Menschen zu erhalten oder wiederherzustellen.

Damit wird ein wichtiger Beitrag zu mehr Lebenszufriedenheit und Lebensqualität geleistet. Zudem kann gleichzeitig weiteren Knochenbrüchen vorgebeugt werden. Denn der unbemerkte, schleichende Verlust der Eigenständigkeit kann häufig zu einem weiteren Sturz führen.

Auch weiteren Komplikationen, wie zum Beispiel

  • Muskelabbau
  • Lungenentzündung
  • Druckgeschwüre (Dekubitus)
  • Bettlägerigkeit

kann mit Hilfe dieses Behandlungskonzeptes entgegengewirkt werden. Eine notwendige Operation erfolgt so früh wie möglich. Bereits bei Aufnahme des Patienten in das Notfallzentrum erfolgt eine Einbindung der Physiotherapie.

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube