Darmkrebs – Früherkennung kann Leben retten

01. März 2018

Frankfurt. Patientenforum am Mittwoch, 7. März 2018, um 17 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus.

Darmkrebs ist in Deutschland – bei Frauen wie Männern – die Krebserkrankung mit der zweithöchsten Neuerkrankungs- und Sterberate. Dabei ist Darmkrebs bereits in seinen Vorstufen gut erkennbar und auch behandelbar. Daher ist eine frühzeitige Diagnose so wichtig: Sie kann lebensrettend sein.

Darüber sprechen am Mittwoch, 7. März 2018, um 17 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt-Bockenheim Privatdozentin Dr. med. Andrea Riphaus, Chefärztin Innere Medizin II / Gastroenterologie und Regionalbeauftragte der Stiftung Lebensblicke, sowie Prof. Dr. med. Emre Yekebas, Chefarzt für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie. Im Anschluss an den Vortrag stehen beide Experten für Patientenfragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.



St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

Telefon  069 7939 - 0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube