„Krebszellen mögen keinen Broccoli“ – Krebs und Ernährung: Prävention und Tipps für den Alltag

03. April 2019

Frankfurt. Vortrag am Mittwoch, 10. April 2019, um 18 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus

Brustkrebs (Mammakarzinom) ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Die Mitteilung einer Krebserkrankung birgt viele Fragen. Auch die nach einer ausgewogenen Ernährung. Wie die Ernährung eventuell vorbeugen oder bei einer Krebserkrankung aussehen kann, und wie Lebensmittel das Immunsystem positiv beeinflussen können, darüber spricht Dr. med. Cordula Müller, Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Elisabethen-Krankenhaus, in ihrem Vortrag „Krebszellen mögen keinen Broccoli“. 

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 10. April 2019, um 18:00 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt-Bockenheim, Ginnheimer Straße 3, im Konferenzraum statt. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. 

Anschließend findet – von und für Brustkrebs-Erkrankte – eine Modenschau der Firmen Anita und Amoena durch das Sanitätshaus Pauli statt.

Ansprechpartnerin: Ute Petereit-Tjabben, Psychoonkologie der Frauenklinik am St. Elisabethen-Krankenhaus. Tel.: 069 7939-4373

 

 



St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

Telefon  069 7939 - 0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube