Zentrale Notaufnahme
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Tel.: 069 7939-4123

Ärztliche Leitung: Dr. Bley
Claus.Bley@artemed.de

Willkommen in der Zentralen Notaufnahme am St. Elisabethen-Krankenhaus

Wir sind für Sie da!
24 Stunden, 365 Tage im Jahr stellen wir uns der Herausforderung und sind in einer Notfallsituation für Sie und Ihre Angehörigen da! Unsere neue hochmoderne Zentrale Notaufnahme ist eine interdisziplinäre Einrichtung, welche die medizinische Versorgung von akut erkrankten oder verletzten Patienten rund um die Uhr sicherstellt.

Die Zentrale Notaufnahme am St. Elisabethen-Krankenhaus ist Anlaufstelle für alle Notfallpatienten die per Rettungsdienst zugewiesen werden oder sich als Selbsteinweiser
vorstellen. Unsere Aufgabe ist die kompetente Erstversorgung dieser Patienten durch die pflegerischen und ärztlichen Kollegen. Bitte beachten Sie, dass wir als Notaufnahme auf die Behandlung von neu aufgetretenen akuten Notfällen spezialisiert sind und keine Abklärung von bereits länger bestehenden Erkrankungen durchführen. Hierzu wenden Sie sich bitte eigenständig an den Sie
betreuenden Haus- oder Facharzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie aktuell keine Begleitpersonen in der ZNA zugelassen sind. In begründeten Fällen ( z.B. Sprachbarriere oder gesetzliche Betreuung) können Ausnahmen nach ärztlicher Rücksprache erfolgen.

Dr. med. Claus Henning Bley
Leiter Zentrale Notaufnahme

Kontakt

Zentrale Notaufnahme
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Tel: 069 7939-4123
Notruf: 112
Ärztlicher Notdienst: 116 117

Ärztliche Leitung: Dr. Bley
Claus.Bley@artemed.de

Ablauf in der Notaufnahme

  • Anmeldung

    Nach einer ersten administrativen Aufnahme Ihrer Daten (Versicherung, Telefonnummer, Hausarzt,...) erfolgt die Zuordnung zu bestimmten Fachdisziplinen und Ersteinschätzung mittels des Manchester Triage Systems (MTS). Dieses System hilft uns dabei, Patienten nach ihrer medizinischen Dringlichkeit zu behandeln. So kann es vorkommen, dass Sie direkt in den Behandlungsbereich geleitet werden oder zunächst im Wartebereich Platz nehmen dürfen. Ebenso kann es vorkommen, dass Patienten, die zeitlich nach Ihnen vorstellig geworden sind aufgrund der festgestellten Dringlichkeit früher behandelt werden als Sie und umgekehrt.

    • Sofort: 0 Minuten bis Arztkontakt
    • Sehr dringend: 10 Minuten bis Arztkontakt
    • Dringend: 30 Minuten bis Arztkontakt
    • Normal: 90 Minuten bis Arztkontakt
    • Nicht dringend: 120 Minuten bis Arztkontakt

    Bitte beachten Sie, dass die Zeitangaben nur ein Richtwert sind und Ihre tatsächliche
    Wartezeit je nach Patientenaufkommen sowie Erkrankungsschwere auch einmal länger sein kann. Auf der anderen Seite kann es durchaus auch mal schneller gehen, als nach der durchgeführten Triage aus medizinischer Sicht vertretbar wäre.

  • Behandlung

    Im Rahmen der Behandlung werden Sie zu Ihren Symptomen befragt und ärztlich untersucht. Zusätzlich kommen möglicherweise verschiedene diagnostische Verfahren zum Einsatz. So kann es sein, dass Ihnen Blut entnommen wird, ein Elektrokardiogramm (EKG) angefertigt wird oder eine Ultraschalluntersuchung oder eine radiologische Bildgebung (Röntgen, Computertomographie) erfolgen.

  • Stationäre Aufnahme oder Entlassung

    Sind alle Untersuchungen abgeschlossen, werden die erhobenen Befunde sowie das weitere Vorgehen mit Ihnen besprochen. Je nach Erkrankung kann es sein, dass Ihnen eine stationäre Aufnahme, eine ambulante Weiterbehandlung oder die Vorstellung beim ärztlichen Bereitschaftsdienst als Vertreter der Hausärzte (T 116117) angeraten wird. Sie erhalten bei Entlassung einen schriftlichen Befund für die jeweils Weiterbehandelnden.

"War wegen einer kleinen Schnittverletzung in der Notaufnahme. Es ist zwar nicht angenehm im Krankenhaus zu sein, aber der Aufenthalt bis zur Behandlung war schnell. Ich muss sagen die Krankenschwester und der Behandelnde Arzt, leider den Namen nicht gemerkt ein ziemlich junger Arzt, waren sehr freundlich und hilfsbereit. Ich hoffe nicht erneut in irgendein Krankenhaus zu müssen aber wenn würde ich mich bestimmt hier gut fühlen. Habe einige Krankenhaus Erfahrungen leider erleben müssen und diese war mit Abstand das freundlichste."

Yunus Yavuz berichtet auf Google-Bewertungen

Weiterführende Informationen