Das Zentrum für Verdauungsorgane am St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

Am Prozess der Verdauung sind viele Organe beteiligt. Von der Speiseröhre bis zum Darm wandert die aufgenommene Nahrung langsam durch den Körper, damit dieser mit Energie und Nährstoffen versorgt wird. Treten währenddessen Störungen auf, kommt es häufig zu Bauchschmerzen. Da das Symptom vielfältige Ursachen haben kann, steht oft die Frage im Raum, welcher Facharzt hier weiterhelfen kann. Tatsächlich ist nicht selten die interdisziplinäre Zusammenarbeit mehrerer Abteilungen gefragt.

Im Zentrum für Verdauungsorgane des St. Elisabethen-Krankenhause bilden die internistischen und die chirurgischen „Bauchspezialisten“ daher ein eingespieltes Team. Dieses Konzept ermöglicht die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magendarmtraktes und der Bauchorgane vom ersten Symptom bis zum Abschluss der Therapie am St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt am Main. Dementsprechend ermöglicht die gewählte Zentrumsstruktur eine indidivuelle Betreuung unserer Patienten durch hochspezialisierte Experten der jeweiligen Fachabteilungen, die widerum gemeinsam Hand und Hand arbeiten, eine übergreifende Versorgung in einer zentralen Anlaufstelle gewährleisten zu können. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit zeichnet sich durch herausrageden medizinische Expertise in den folgenden Fachrichtungen aus:

  • Gastroenterologie

    In der Gastroenterologie, die von Prof. Dr. med. Andrea Riphaus chefärztlich geleitet wird, steht zunächst die umfassende Diagnostik im Vordergrund. Diese umfasst allgemeine und Speziallaboruntersuchungen, ein erweitertes Spektrum von endoskopischen Verfahren (u.a. Magen- und Darmspiegelungen, Polypenabtragungen) sowie Ultraschalldiagnostik (u.a. Magen-und Darmspiegelungen, Polypenabtragungen, Gallengangsspiegelungen- und Bauspeicheldrüsen-Untersuchungen).

  • Allgemein- und Viszeralchirurgie

    In enger Zusammenarbeit mit der Allgemein- und Viszeralchirurgie, unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Wolfram Breithaupt, werden die Patienten nach der gemeinsamen Diagnosestellung mit einem weiten Spektrum an konservativen Therapien, allgemeinen und spezialisierten endoskopischen Eingriffen sowie minimalinvasiven und offenen chirurgischen Verfahren versorgt. Wird eine Operation nötig, gewährleisten unsere Experten der Anästhesie, unter der Leitung von Privatdozent Dr. med. Charalambos Tsagogiorgas, die höchstmögliche Sicherheit während der Narkose. Im Sinne einer höchstmöglichen Sicherheit unserer Patienten bietet unsere hochmoderne Intensivstation die neuesten medizinischen Standards. 

  • Speiseröhren- und Magentumorchirurgie

    Im Bereich der Speiseröhren- und Magentumorchirurgie, besitzt das St. Elisabethen-Krankenhaus eine bundesweit führende Stellung. Wird ein bösartiger Tumor diagnostiziert, ergänzt das internistische Team unter Leitung von Chefärztin Prof. Dr. Andrea Riphaus und Oberärztin Beate Blasius, die medikamentöse Tumortherapie und bei Bedarf auch die Symptomkontrolle im Rahmen der Palliativmedizin.

Bösartige Tumore werden entweder mit einer medikamentösen Therapie oder kombiniert mit einer Operation behandelt. Um die individuell beste Behandlungsmethode für den jeweiligen Patienten zu finden, wird die Vorgehensweise in jedem einzelnen Fall in unserem interdisziplinären Tumorboard beraten. Dieses setzt sich aus unseren Experten der Chirurgie, der Inneren Medizin, der Onkologie, Pathologie und Palliativmedizin sowie der Radiologie und Strahlentherapie zusammen.

Unter der gemeinsamen Leitung von Prof. Dr. med. RiphausDr. med. Breithaupt und Univ.-Prof. Dr. med. Hölscher ermöglicht das Zentrum für Verdauungsorgane am St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt somit eine hochqualitative Diagnostik, Behandlung und Therapie von Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darms und der Bauchspeicheldrüse und bietet so interdisziplinäre Medizin aus einer Hand und auf Top-Niveau.

  • Dr. med. Wolfram Breithaupt
    Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Prof. Dr. med. Andrea Riphaus
    Chefärztin Gastroenterologie

  • Univ.-Prof. Dr. med. Arnulf H. Hölscher
    Leiter Speiseröhren- und Magentumorchirurgie

Kontakt und Terminvereinbarung

Zentrum vor Verdauungsorgane 
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2222 / 069 7939-1287
Fax: 069 7939-2669

Chefarzt: Dr. Breithaupt
Wolfram.Breithaupt@artmed.de

Chefärztin: Dr. Riphaus
Andrea.Riphaus@artemed.de

 

Behandlungsspektrum

Hohe Patientenzufriedenheit

"Ich war im Krankenhaus für eine Magenspiegelung unter Narkose. Mit der Aufnahme und Behandlung war ich sehr zufrieden. Das ganze Personal im Krankenhaus ist sehr freundlich, hilfsbereit und verständnisvoll. Alles ist problemlos verlaufen - es ging mir nach der Untersuchung sehr gut und ich hatte keine Beschwerden."

- Patientenstimme auf Googlebewertungen - 

Hochmoderne Ambulanz für Innere Medizin

In der frisch eingeweihten Ambulanz für Innere Medizin finden die Sprechstunden des Universitären Thoraxzentrums Frankfurt (UTF) ein neues Zuhause, ebenso das Zentrum für die Verdauungsorgane. Durch den interdisziplinären Ansatz der beiden renommierten Zentren kann sich hier insbesondere der Diagnose und Therapieplanung bei Patienten mit komplexen Krankheitsbildern bestmöglich angenommen werden. Durch das Tür-an-Tür-Prinzip der Ambulanz hat das Ärzteteam die Möglichkeit, schnell Rücksprache zu halten und jeden Fall aus allen möglicherweise relevanten Blickwinkeln zu betrachten. Das Team der Ambulanz wiederum kümmert sich direkt nach der Diagnosefindung bei Bedarf um die Vergabe eines stationären Termins und koordiniert die Therapieplanung ebenso wie den Krankenhausaufenthalt sowie die eventuelle Anschlussbehandlung und Nachsorge.

Medizin auf Top-Niveau

Sowohl unsere Chefärztin der Gastroenterologie, Prof. Dr. med. Andrea Riphaus, als auch unser Leiter der Magen- und Speiseröhrentumorchirurgie, Univ.-Prof. Dr. med. Arnulf H. Hölscher, wurden mehrfach mit dem Qualitätssiegel der FOCUS-Ärzteliste ausgezeichnet. Darüber hinaus beschenkt auch die neueste Studie der F.A.Z. unserer Allgemein- und Viszeralchirurgie unter Chefarzt Dr. Breithaupt Bestnoten.

Informationen für Patienten*innen

  • Checkliste

    Damit Sie Ihren Krankenhausaufenthalt leichter planen können, haben wir Ihnen hier eine Checkliste zusammengestellt.

  • Service vor Ort

    Wahlleistungen:

    Unsere Wahlleistungsstation ist geprägt durch helle, offene Räume, mordernes Design und farblich angenehmenes Interieur. Die Ein- und Zweibettzimmer verfügen über ein eigenes großes Badezimmer inklusive WC, Dusche, Frotteetüchern, Föhn, Dusch- und Kosmetikartikeln, beleuchtetem Kosmetikspiegel, geräumigen, abschließbaren Schränken mit Kleiderbügeln und Safe. Außerdem befinden sich ein Kühlschrank und ein Schreibtisch auf dem Zimmer. Die Betten sind elektronisch verstellbar. Handtücher werden täglich ausgetauscht. Zur Unterhaltung steht unseren Patienten ein Multi-Media-Tablet-PC zur Verfügung sowie Telefon und Internet - und eine Auswahl an Tages- und Fernsehzeitungen.

    Ihre Verpflegung

    Über das aktuelle Angebot werden Sie durch unseren Wochenspeiseplan auf den Stationen informiert. Bitte informieren Sie uns schon vorab, wenn Sie eine spezielle Ernährung benötigen. Vor Ort helfen Ihnen das Stations- und Küchenpersonal gerne weiter.

    Aufenthaltsraum

    Unsere Stationen verfügen zusätzlich über einen Aufenthaltsraum. Hierhin können Sie sich jederzeit mit Ihren Angehörigen zurückziehen. Außerdem stehen Ihnen hier ein Kaffee- und ein Snackautomat zur Verfügung.

    Pforte

    Die Informationszentrale ist die zentrale Anlaufstelle für Sie. Hier helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne weiter. Sie befindet sich direkt am Haupteingang und ist von 7.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Nachts nehmen Sie bitte den Eingang bei der Notaufnahme. Er befindet sich in der Grempstraße (direkt um die Ecke).

  • Nach Ihrem Aufenthalt

    Am Tag Ihrer Entlassung wird der Stationsarzt ein Abschlussgespräch mit Ihnen führen, in dem er Ihnen eine Beurteilung des Krankheitsverlaufs und eine Empfehlung für die weitere Behandlung gibt. Dies ist eine gute Möglichkeit, noch offene Fragen zu klären. Sie bekommen einen Arztbrief, der alle wesentlichen Informationen über Ihren Aufenthalt, Therapievorschläge für den weiterbehandelnden Arzt, eine Medikamentenliste und, falls nötig, weitere Termine in unserer Klinik enthält. Geben Sie diesen Brief so schnell wie möglich an Ihren Hausarzt weiter. Selbstverständlich können Sie den Brief lesen und sich eine Kopie für Ihre Unterlagen machen.

    Medikamente

    Sie können bei Bedarf ein Rezept für neu verordnete Medikamente erhalten, so dass Sie oder Ihre Angehörigen nach Ihrer Entlassung diese problemlos in Ihrer Apotheke erhalten.

    Krankmeldung

    Wir können Sie nach der Entlassung, wenn es nötig ist, bis zu sieben Tage krankschreiben.


    Bitte lesen Sie auch die weiterführenden Informationen zum Entlassungsmanagement

Ihr Expertenteam

  • Prof. Dr. med. Andrea Riphaus
    Chefärztin Innere Medizin, Gastroenterologie
    Fachärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie, Proktologie,
    Medikamentöse Tumortherapie, Palliativmedizin, Ernährungsmedizin

  • Dr. med. Wolfram Breithaupt
    Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Univ.-Prof. Dr. med. Arnulf H. Hölscher
    Leiter Speiseröhren- und Magentumorchirurgie
    Facharzt für Allgemein, Viszeral- und Thoraxchirurgie

  • Beate Blasius
    Oberärztin Innere Medizin, Gastroenterologie
    Leitung Palliativstation

  • Birol Dedeoglu
    Oberarzt Innere Medizin, Gastroenterologie,
    Facharzt Innere Medizin, Gastroenterologie und Pneumologie

  • Thomas Schulz
    Oberarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Klaus Wagner
    Oberarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Dr. med. Jong-Sun Kim
    Leitender Arzt Thoraxchirurgie
    Facharzt für Thoraxchirurgie
    Facharzt für Viszeralchirurgie
    Facharzt für Chirurgie

  • Privatdozent Dr. med. Charalambos Tsagogiorgas
    Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin

Weitere Informationen

Zentrum vor Verdauungsorgane 
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2222 / 069 7939-1287

Chefärztin: Andrea.Riphaus@artemed.de

Chefarzt: Wolfram.Breithaupt@artmed.de

 

 

Allgemein- und Viszeralchirurgie
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2222
Fax: 069 7939-2644

Chefarzt: Dr. Breithaupt
Wolfram.Breithaupt@artemed.de

 

 

AltersTraumaZentrum
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Orthopädie:
Tel: 069 7939-1487 / -1226
Markus.Rittmeister@artemed.de

Geriatrie:
Tel: 069 7939-2637
Matthias.Bach@artemed.de

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel.: 069 7939-1201
Fax: 069 7939-1196

Chefarzt: Dr. Tsagogiorgas
charalambos.tsagogiorgas@artemed.de

 

 

EndoProthetikZentrum
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1487 / -1226
Fax: 069 7939-1165

Chefarzt: Prof. Dr. Rittmeister
Markus.Rittmeister@artemed.de

Fußchirurgie
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-5610

Chefarzt: Dr. Abt
Hans-Peter.Abt@artemed.de

 

Gastroenterologie
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1287
Fax: 069 7939-1586

Chefärztin: Prof. Dr. Riphaus
Andrea.Riphaus@artemed.de

 

 

Geriatrie
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2637
Fax: 069 7939-2638

Chefarzt: Dr. Bach
Matthias.Bach@artemed.de

 

 

Gynäkologie und Geburtshilfe
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Sekretariat: 
Tel: 069 7939-1241
Fax: 069 7939-2392
Kreißsaal: 069 7939-1249 oder -1250

Chefarzt: Dr. Eissler
Uwe.Eissler@artemed.de

Gynäkologie und Geburtshilfe
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Sekretariat: 
Tel: 069 7939-1241
Fax: 069 7939-2392
Kreißsaal: 069 7939-1249 oder -1250

Chefarzt: Dr. Eissler
Uwe.Eissler@artemed.de

Herz- Kreislauferkrankungen
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1287
Fax: 069 7939-1586

Chefärztin: Prof. Dr. Riphaus
Andrea.Riphaus@artemed.de

 

 

Innere Medizin
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Pneumologie
Tel: 069 7939-2219
Gernot.Rohde@artemed.de

Gastroenterologie
Tel: 069 7939-1287
Andrea.Riphaus@artemed.de

 

MVZ St. Elisabethen Frankfurt
Pneumologie

Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Tel: 069 7939-7300
Fax: 069 7939-7310
mvz-pneumologie-frankfurt@artemed.de

 

MVZ St. Elisabethen Frankfurt
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Medikamentöse Tumortherapie
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1287
Fax: 069 7939-1586

Chefärztin: Prof. Dr. Riphaus
Andrea.Riphaus@artemed.de

 

Orthopädie
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1487 / -1226
Fax: 069 7939-1165

Chefarzt: Prof. Dr. Rittmeister
Markus.Rittmeister@artemed.de

 

Palliativstation
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1564
Fax: 069 7939-1561

Ärztliche Leitung: B. Blasius
beate.blasius@artemed.de

 

Pneumologie
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2219
Fax: 069 7939-2669

Chefarzt: Prof. Dr. Rohde
Gernot.Rohde@artemed.de

 

 

MVZ St. Elisabethen Frankfurt
Chirurgie und Proktologie

Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Tel: 069 7939-7000
Fax: 069 7939-7010
perschbacher-mvz@artemed.de

RNS Gemeinschaftspraxis für diagnostische und interventionelle Radiologie
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Tel: 069 7939-6200
Fax: 069 7939-6290

Schlafmedizin
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2219
Fax: 069 7939-2669

Chefarzt: Prof. Dr. Rohde
Gernot.Rohde@artemed.de

 

 

Unfall- und Sportmedizin
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-1487 / -1226
Fax: 069 7939-1165

Chefarzt: Prof. Dr. Rittmeister
Markus.Rittmeister@artemed.de

 

Universitäres Thoraxzentrum Frankfurt
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Tel: 069 7939-2219
Fax: 069 7939-2669
thoraxzentrum-frankfurt@artemed.de

 

MVZ St. Elisabethen Frankfurt
Wirbelsäulenchirurgie
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Tel: 069 7939-4471
bastian.himpe@artemed.de

Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2233
wirbelsaeulenzentrum-frankfurt@artemed.de

 

St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

T: 069 7939-0
F: 069 7939-2392
st-elisabethen@artemed.de

Zentrale Notaufnahme
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Str. 3
60487 Frankfurt

Tel.: 069 7939-5405

Ärztliche Leitung: Dr. Bley
Claus.Bley@artemed.de

Zentrum vor Verdauungsorgane 
St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

Sekretariat:
Tel: 069 7939-2222 / 069 7939-1287

Chefärztin: Andrea.Riphaus@artemed.de

Chefarzt: Wolfram.Breithaupt@artmed.de

 

 

Zentrum für den Bewegungsapparat
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3 / 60487 Frankfurt

Endoprothetik, Orthopädie, Unfallchirurgie
Tel: 069 7939-1487 / -1226

Fußchirurgie
Tel: 069 7939-5610

Wirbelsäulenzentrum
Tel: 069 7939-2233

St. Elisabethen-Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt am Main

T: 069 7939-0
F: 069 7939-2392
st-elisabethen@artemed.de