Zentrum für Schmerztherapie
St. Elisabethen Krankenhaus Frankfurt
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

T 069 7939-7200
schmerztherapie-frankfurt@artemed.de 

Multimodale Schmerztherapie

Im Vordergrund steht bei uns ein individuelles, wissenschaftlich fundiertes Therapiekonzept aus verschiedenen Disziplinen, das für jeden unserer Patient:innen individuell angepasst wird. Unser interdisziplinäres Team besteht neben Professor Dr. Peter Osswald als ärztlichem Leiter unseres Schmerzzentrums aus weiteren hochspezialisierten Ärzt:innen, Pain Nurses, Physio-, Psycho- und Ergotherapeut:innen sowie Kunst- und Musiktherapeut:innen und Ernährungsberater:innen.

Dieses Therapiekonzept wird kontinuierlich an die Fortschritte in der Behandlung angepasst, wobei der Patient stets im Mittelpunkt steht. Jeder beteiligte Experte beurteilt die Erkrankung aus seinem spezifischen fachlichen Blickwinkel. Unser oberstes Ziel ist dabei Ihr schmerzfreies Wohlbefinden. Daher betreuen wir Sie vor, während und nach Ihrer medizinischen Behandlung bestmöglich, damit Sie in Zukunft wieder mehr Lebensfreude erleben können.

Wir behandeln eine Vielzahl von Schmerzarten. Dazu zählen:

  • Chronische Schmerzen der Wirbelsäule, HWS/ BWS und LWS
  • Schmerzhafte Bewegungseinschränkungen der Beine bei Spinalkanalstenose
  • Schmerzen bei degenerativer Skoliose des Erwachsenen
  • Schmerzen nach Wirbelsäulenoperationen (sog. failed back surgery)
  • Somatoforme Schmerzen (Schmerzen ohne ausreichende körperliche Ursache)
  • Kopf- und Gesichtsschmerz, Fibromyalgie, neuropathische Schmerzen
  • Komplexes regionales Schmerzsyndrom, Tumorschmerz, viszeraler Schmerz

Folgende Verfahren werden zur fundierten Diagnose angewandt:

  • Ausführliche Schmerzanamnese und Testdiagnostik (Kedoq)
  • Schmerzpsychologische Untersuchung
  • Physiotherapeutische Diagnostik
  • Manualmedizinische Diagnostik
  • Diagnostische Nervenblockaden
  • Zusatzuntersuchungen mittels bildgebender Diagnostik (MRT bei Bedarf)

Sie werden dabei von Expert:innen verschiedener Fachrichtungen untersucht.

Zum umfassenden Therapieansatz gehören unter anderem folgende Therapieverfahren, die teils in Kooperation mit anderen Fachabteilungen, wie dem interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum und Zentrum für den Bewegungsapparat, durchgeführt werden:

  • Multimodale stationäre Schmerztherapie
  • Schmerzpsychologische und psychotherapeutische Behandlung in Gruppen- und Einzelsitzungen
  • Psychotherapie einschließlich manueller Therapie
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Triggerpunkttherapie
  • Behandlung neuropathischer Schmerzen mittels transdermalen Capsaicin-Pflastern
  • Therapeutische und diagnostische Infiltrationen
  • Implantation und Versorgung von medikamentösen Pumpensystemen
  • Anlage von TENS-Geräten

Unterstützend greifen wir auch auf verschiedene alternative Heilmethoden zurück:

  • Dolo Taping
  • Akupunktur
  • Fußreflexzonenmassage
  • Schröpfen
  • Biofeedback
  • Lachyoga
  • Aromatherapie

Kooperation Wirbelsäulenzentrum

In enger Zusammenarbeit mit unserem Wirbelsäulenzentrum können wir Ihre Therapie durch verschiedene Neurostimulationsverfahren ergänzen und optimieren:

  • Epidurale Rückenmarksstimulation (Spinal Cord Stimulation = SCS): Diese Methode ist besonders effektiv bei chronischen Schmerzen der Wirbelsäule und Extremitäten, die auf andere Behandlungen nicht ansprechen. SCS kann eine signifikante Schmerzreduktion bei Patienten mit Failed Back Surgery Syndrome (FBSS) oder komplexem regionalem Schmerzsyndrom (CRPS) bewirken.
  • Periphere Nervenstimulation (Peripheral Nerve Stimulation = PNS): Dieses Verfahren eignet sich für Patienten mit lokalisierten Schmerzen, die auf eine spezifische Nervenbahn zurückzuführen sind. PNS ist eine vielversprechende Option für neuropathische Schmerzen, die nicht ausreichend auf konventionelle Therapien ansprechen.

Beide Verfahren ermöglichen uns, individuell auf Ihre Bedürfnisse einzugehen und gezielte Lösungen für Ihre Schmerzproblematik zu finden.

Kontakt und Terminvereinbarung

Kontakt Icon

Zentrum für Schmerztherapie
St. Elisabethen Krankenhaus
Ginnheimer Straße 3
60487 Frankfurt

T 069 7939-7200
schmerztherapie-frankfurt@artemed.de

Ihr Expertenteam

  • Professor Dr. Peter Osswald
    Ärztlicher Leiter Schmerzzentrum
    Zur Website von Professor Dr. Osswald

  • Paul Hörhammer
    Leitung Physiotherapie

  • Masoda Attaie
    Pflegefachfrau für spezielle Schmerztherapie

  • Monika Banhidi-Kitzmantel
    Psychologische Psychotherapeutin

Das Team wird durch die Kolleginnen und Kollegen der Physio-, Psycho- und Ergotherapie sowie durch die Ernährungsberatung verstärkt. Darüber hinaus greifen wir auf die Methoden der Kunst-, Musik und Kreativtherapie zurück und arbeiten eng mit unseren Kolleginnen und Kollegen aus den weiteren Fachbereichen des St. Elisabethen Krankenhauses zusammen, wie dem interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum und Zentrum für den Bewegungsapparat.

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.